Herzlich Willkommen!

Ich bin der Merten und bin 28 Jahre alt. Ich habe diese Homepage kreiert, da ich nicht einfach nur eine Facebook Seite haben wollte, sondern eine eigene. In erster Linie war sie dafür gemacht, mich und meine Musik zu präsentieren. Ich habe einiges durchgemacht. So wie in der Musik als auch persönlich. Ich habe den einen Punkt im Leben erreicht wo nichts mehr ging, wo ich mich dazu entschieden habe „jetzt muss sich etwas ändern“. Diesen Punkt hatte ich oft. Doch jetzt bin ich mir sicher das sich etwas ändern wird. Ich schreibe meine Gedanken auf. Irgendwann hatte ich das Bedürfnis, das alles zu veröffentlichen. Vielleicht auch weil ich anderen Mut machen will. Es hilft mir auf jeden Fall. Deshalb erweitere ich seit vor kurzem meine Homepage mit meinen Erfahrungen. Ich wünsche euch viel spaß beim Lesen.

Hier gehts zu –> mein Weg!

Es gibt noch ein paar Dinge, die mir in Hinsicht meines Weges wichtig sind:

✔ Ich will hier nicht nur auf mich schließen. Jeder hat so sein Päckchen zu tragen und genau deswegen mache ich das hier auch.
✔ Der eine verträgt mehr, der andere weniger. Vergleicht euch nicht mit anderen. Ich habe einen guten Beitrag dazu gelesen: Wie man aufhören kann, sich ständig mit anderen zu vergleichen.
✔ Psychische Störungen können ganz unterschiedlich verlaufen. Ich kann nur das erzählen was ich erlebt habe und wie ich damit umgegangen bin. Das sind alles meine Wendungen und Erlebnisse. Ihr könnt sie als Ansporn nehmen wenn ihr wollt.
✔ Esssucht und co. entstehen im Kopf.
Mir ist wichtig das man sich Hilfe holt. Es gibt so viele verschiedene Süchte und Störungen. Jede davon ist schlimm. Wenn man an einem Punkt ist wo man selbst nicht mehr weiter kommt, sollte man sich Hilfe holen. Nicht die Kraft zählt, die man an dem Punkt nicht mehr hat, sondern der Wille. Mir hat es enorm geholfen das meine Gefühle endlich einen Namen bekommen haben. Es tat einfach gut. Das ungewisse macht einen fertig. Denn nur dann, wenn man weis woran man ist, kann man daran arbeiten.
✔ Ich kann hier keine Diagnosen stellen. Vor allem ihr selbst solltet keine Selbst Diagnosen stellen. Ich weis, das es sich manchmal gut anfühlt und das man sich ja selbst am besten kennt, aber sucht euch lieber Hilfe. Das alles kann einen nämlich ziemlich krass beschäftigen. Eine sichere Diagnose kann also nur ein Psychologe oder ein Psychiater stellen.
✔ Es wäre so schön wenn sich jeder so akzeptieren könnte wie er ist. Ihr seid alle schön. Jeder auf seine Weise. Ich selbst muss stark daran arbeiten, mich so zu akzeptieren wie ich bin. Ich selbst muss mir diesen Punkt zu Herzen nehmen. Schaut mal die Doku „Embrace – Du bist schön„.
✔ Mir geht es nicht um Klicks und massen an Fans. Ich mach das zum einen für mich, weil es mir gut tut, meine Gedanken nieder zu schreiben, aber auch weil ich anderen damit Mut machen will. Ich war an einem Punkt, wo ich nie mehr dran geglaubt habe, dass das Leben weiter gehen kann. Und nur der Wille und die Hilfe hat in diesem Moment gezählt.

FB_IMG_1449868256056       FB_IMG_1498051398503