Hallo 2019

In diesem Text geht es um das hier und jetzt, um das was war und das was wird. Ja ist denn schon wieder ein Jahr vorbei? Das ist ja der Wahnsinn. Nie war es so bedeutsam für mich. Bisher war es immer so, das die Jahre verstrichen sind, ohne das ich irgendwas besonderes vermerken konnte. Irgendwie war es immer so: Endlich ist das Jahr vorbei. Aber wenn ich nichts dafür mache, das es anders wird, wird es immer so bleiben. Nun kann ich ein Text darüber schreiben, der nicht durchweg negativ ist. Manchmal hilft schon der positive glaube, auch wenn es gerade nicht so scheint.

Das letzte Jahr war ja nun wirklich gigantisch. Was alles passiert ist. Es ging rauf, runter, kreuz und quer. Es ist nicht immer alles Lametta. So ist das Leben. Manchmal kommen wir auch wieder an einen Punkt, wo wir schon einmal waren. Dann können wir schauen, wie wir schon mal damit umgegangen sind. Vielleicht haben wir etwas daraus gelernt und können es nochmal machen, wenn es uns schon einmal geholfen hat oder eben anders. Oft folgen wir nur unserem Leben. Denn die Komfortzone ist bequem. Ich bin in 2018 definitiv gegen den Wind gelaufen. Das war mega anstrengend. Ich kann aber sagen, das es sich gelohnt hat, denn man wird auch dafür belohnt. Ich habe nochmal einiges an Gewicht verloren, was meiner Gesundheit mehr als nur gut tut. Dadurch habe ich mich auch persönlich entwickelt.

Jetzt beginnt 2019!

Ich bin nicht für gute Vorsätze zum Jahreswechsel. Denn man kann sich immer etwas vornehmen und das dann energisch verfolgen. Dafür braucht man keinen Jahreswechsel. Es ändert sich ja auch nur eine Zahl im System. Letztendlich bricht nur ein neuer Tag an. So ist das (L)eben. Trotzdem müssen wir uns dem fügen, denn alles ist danach ausgerichtet. Ich entgegne dem Wechsel trotz allem, mit Motivation und Respekt. Es wird richtig viel passieren. Ich finde, dem Jahreswechsel gebührt, ein eigener Text, weil ich jetzt schon weis, das enorm viel passieren wird. Es wird sich alles weiter entwickeln. Und da wir aber nicht wissen, was genau wirklich passiert und von dem allem eintreffen wird, wird’s ein richtiges Abenteuer. Schon ein interessantes Gefühl, wenn man weis, was da alles kommen wird. Das hatte ich nie so. 

Was wird bei dir so alles passieren? Stehen bei dir Veränderungen an? Oder willst du an gut funktionierendem festhalten? Dann ist es vielleicht auch gut so. Wenn nicht, verändere etwas. In der Veränderung liegt die Ungewissheit. Das kann Ängste auslösen. So denken wir. Aber oft tritt vieles garnicht ein, von dem wir denken, das es passieren könnte.

Ich werde umziehen, mich neu orientieren und weiter entwickeln, weil ich gemerkt habe, das mir das gut tut. Ich will mich, von ganz vielem, Materiellen trennen. Ich will meine neue Berufung finden. Ich will mehr raus gehen, mehr erleben und in der Musik wieder aktiver sein. Ich will, mehr für mich machen. Ich will weiterhin Texte schreiben, um dich zu motivieren. Um dir ein gutes Gefühl zu geben. Das ist schon Recht viel Vorhaben.


Stecke ich mir meine Ziele vielleicht auch zu hoch….? Ich weis es nicht. Ich merke nur, das mir die Richtung, die ich gehe, gut tut. Zu dem Thema, es vielleicht auch mal dabei zu belassen, wie es ist, habe ich ein Text geschrieben, der sicher bald kommen wird.


Da kommt einiges auf mich zu. Ich begegnen dem ganzen aber mit Optimismus. Ist ja auch nichts schlechtes. Ich habe dennoch Respekt davor. Das sollte man vielleicht auch haben, bei der Fülle an Situationen, die da auf mich zu kommen. Ich freue mich dazu aber schon, auf ganz viele Erlebnisse, mit meinen besten Freunden. Es sollte ja auch noch schöne Lebenslagen geben, auf die man sich ohne Missmut freuen kann. Auf neue Erkenntnisse und Herausforderungen. Vielleicht betrete ich auch mal das Gebiet der Beziehung, der „Liebe“. Ich habe mich ja nie da ran getraut. Habe es nie zugelassen, weil ich mich selbst nie geliebt habe. Wunderlich, das ich überhaupt darüber spreche. Das wird Neuland für mich. Oh mein Gott. Das wird alles sehr aufregend

Irgendwie, habe ich ja jetzt auch, den Neustart ins neue Jahr genutzt, um zu reflektieren, was da so kommen wird. Am wichtigsten ist, glaube ich, Ziele zu haben, die ich vorher nie hatte. Das gibt meinem Leben einen Sinn. Sich so zu fühlen, das man etwas Wert ist. Sich Selbst wert zu sein. Das ist ganz wichtig. Das hängt so viel mit unserem Verhalten anderen gegenüber zusammen. Wenn wir keine Selbstachtung haben, dann wird unser Verhalten anderen gegenüber dadurch beeinflusst.

Wie die Zeit rennt. Wir schreiben nun also das Jahr 2019. WAHNSINN. Jetzt kann es los gehen. Das interessante ist ja, das man nur ahnen kann, was da kommt. Deshalb ist das Leben ein Abenteuer. Leben kommt von erLEBEN. Ich habe gelernt, das es keine Probleme im Leben gibt, sondern nur Herausforderungen. Wenn man das so sieht, kann man Herausforderungen, egal wie sie aussehen, ganz anders begegnen. Irgendwie mit mehr Willenskraft.

Natürlich sind da auch Ängste mit dabei. Ich will niemanden enttäuschen. Man kann nicht alle glücklich machen. Man versucht es aber immer. Man kann nicht immer für jeden da sein. Mal mehr, Mal weniger. Jeder der mich kennt, kennt mich, wie ich bin. Ich werde mein bestes geben um auch meine eigenen Wünsche und Anforderungen an mich selbst zu erfüllen. Da muss man aber vorsichtig mit sein. Sich nicht selber überfordern. Man selbst ist ja keine Maschine. Hoffentlich schaffe ich das. Ich ziehe nicht um, weil ich nur schlechtes mit meiner Heimat verbinde. Nein! Ich brauche einen neuen Anstrich. Eine andere Perspektive. Neue Wege. Entwicklung. 

Ich wurde hart vom Leben gelehrt. Dazu gehören auch die schlimmen und schwierigen Zeiten. Deshalb werde ich meine Heimat nie Missen. Ich liebe meine Heimat und Komfortzone. Ich will dennoch raus kommen und suche nach neuen Herausforderungen, an denen ich wachsen kann. 

Ich bin immer wieder am überlegen, welche kleinen Ziele ich habe, die sogar wichtig sind, gleich umzusetzen. Ich will meinen Alltag besser strukturieren, mich besser abgrenzen von all dem, was mich jeden Tag tangiert. Das ist überhaupt nicht einfach, seine Gewohnheiten ständig zu hinterfragen. Nun reicht es. Lass uns starten.

Hallo 2019!

Ich habe überlegt, welchen Anhang ich diesem Text beifüge. Victoria Van Violence kenne ich noch aus meiner Schulzeit. Sie war in meinem Jahrgang. Aufmerksam wurde ich auf sie dann wieder, durch das Thema, Psychische Gesundheit und Depressionen. Sie hat nun ein neues Format auf ihrem Youtube Kanal. Den Self Care Club zu Themen der seelischen Gesundheit. Näheres zu dem Thema Neujahrsvorsätze.

Author: merten